Dienstag, 3. November 2015

Premierenlesung: Herzfischen

Premierenlesung aus „Herzfischen“
mit Britta Sabbag & Maite Kelly

 
Hallo meine Lieben,

ich war am Montag (02.11.2015) auf der Premierenlesung zu „Herzfischen“ von Britta Sabbag & Maite Kelly. Zu diesem wirklich vergnüglichen Abend hat der Bastei Lübbe Verlag eingeladen und ich bin dieser Einladung gerne gefolgt (man muss es nutzen wenn man in der „Nähe“ von einem Verlag wohnt).

 
Die Veranstaltung begann um 20 Uhr, es war eine wirklich gemütliche Atmosphäre, die nicht nur durch die „überschaubare“ Anzahl an Besuchern begünstigt wurde, sondern auch durch die angebotenen Snacks & Getränke unterstützt wurde.

(bitte entschuldigt die Qualität, fotografieren ist nicht mein Steckenpferd)
 
Die Bühne, auf der die Lesung stattfand, war wie ein sehr gemütlicher Wohnraum eingerichtet, ein zu klein geratenes Bett (auf dem die beiden Autorinnen Platz fanden) und ein Sessel für die Moderatorin, die den beiden so einige Geschichten aus ihrem kreativen Schaffungsprozess und vielem anderen entlockte.

 
Britta und Maite haben sich 5 Stellen quer aus dem Buch Herzfischen rausgesucht, die sie in verteilten Rollen gelesen haben. Damit hat man bereits einen kleinen Blick auf die wirklich verschiedenen Personen von Herzfischen werfen dürfen, ich bin jetzt wirklich gespannt auf Josephine, Simon, den Fußfetischisten und die vielen anderen Charaktere, die mich bestimmt erwarten werden.

 
Besonders gefallen hat mir, zu sehen, wie zwei getrennte Personen es schaffen ein Buch zu schreiben. Wie viel Arbeit es ist, die Figuren so lange zu entwickeln, bis sie von selber atmen und man sie anscheinend bremsen muss, um nicht das eigene Leben zu „übernehmen“, das konnte Britta Sabbag wirklich anschaulich erzählen.

 
„Herzfischen“ wird das erste Buch sein, das ich von den beiden als Autoren-Duo lesen werde, allerdings habe ich erfahren, das die beiden auch weiterhin an ihrer Kinderbuchserie arbeiten werden, aber sich auch getrennte Projekte in die Mache befinden, doch dazu wollte die Liebe Britta nicht mehr verraten, also die Fans von Britta Sabbag können gespannt sein auf das was da noch kommen mag J

 
Alles in allem war es ein wirklich runder Abend, der in einer langen Schlange von Autogrammsuchenden endete. Ich hatte Glück und stand relativ weite vorne – *puhhh* - Glück gehabt.


Ich kann nur sagen, die Lesung war wunderbar kurzweilig. Die beiden sind ein eingespieltes Duo, bei denen die Geschichte wirklich lebendig wird und man direkt Lust hat seine Nase in dem Buch zu vergraben.

(03.11.2015)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen